Informationen für Schüler und Azubis

Ihr Kind fährt mit dem Bus zur Schule? Wir möchten Sie auf diesem Wege noch einmal über die derzeit geltenden Bestimmungen und das kommende Schuljahr 2019/2020 informieren.

 

Allgemeine Informationen für Schülerinnen und Schüler

Wir sind im Auftrag des Landkreises Vorpommern-Rügen für den gesamten Schulbusverkehr im Landkreis zuständig.

Anspruch auf eine Aufwandserstattung – Sammelzeitkarte – hat jeder anspruchsberechtigte Fahrschüler, der eine örtlich zuständige oder eine örtlich unzuständige Schule besucht.

Dies trifft zu für Schüler bis zum Ende

  • der Jahrgangsstufe 12 der allgemein bildenden Schulen sowie der Jahrgangsstufe 13 des Fachgymnasiums,
  • des Berufsgrundbildungs- und des Berufsvorbereitungsjahres und
  • der ersten Klassenstufe der Berufsfachschule, die nicht die mittlere Reife oder einen gleichwertigen Abschluss voraussetzt.

Grundlage ist die Satzung des Landkreises Vorpommern-Rügen über die Schülerbeförderung.

 

Sammelzeitkarte für Schüler/-innen

Schüler des Landkreises Vorpommern-Rügen erhalten nach Bestätigung des Antrages auf Aufwandserstattung durch das Schulverwaltungsamt eine Sammelzeitkarte, welche für jeweils ein Schuljahr gültig ist. Die Sammelzeitkarte berechtigt den jeweiligen Schüler die Busse der VVR bzw. der in unserem Auftrag fahrenden Subunternehmer zu benutzen.

 

Dieser Fahrausweis ist für beliebig viele Fahrten gemäß der aufgedruckten Strecke für ein Schuljahr gültig. Er gilt jedoch nicht während der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Sammelzeitkarte ist bei jeder Fahrt mitzuführen und vor Antritt der Fahrt dem Fahrpersonal unaufgefordert vorzuzeigen.

Wenn bei einer Kontrolle der Fahrausweis nicht vorgezeigt werden kann, wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt, gem. §8 den Allgemeinen Bestimmungen der VVR erhoben.

 

Weitere Informationen zum Thema Verlorene Fahrausweise finden Sie im folgenden Abschnitt.

Beantragung und Ausgabe

Beantragung

Die Antragstellung für die Ausstellung einer Sammelzeitkarte zu einer örtlich zuständigen oder örtlich unzuständigen Schule erfolgt über die jeweilige Schule an den

Landkreis Vorpommern-Rügen

Fachdienst 13, Fachgebiet 13.30

Carl-Heydemann-Ring 67,

18437 Stralsund

 

Ausgabe

Die Ausgabe der Sammelzeitkarten erfolgt durch die Schulen. Zu Beginn eines neuen Schuljahres erfolgt die Kartenverteilung in der Regel in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien.

  

Informationen zum Thema Ermäßigte Fahrausweise für alle Schüler und Azubis, die ohne Anspruch auf eine Sammelzeitkarte sind, finden Sie im folgende Abschnitt.

Ermäßigte Zeitfahrausweise für Schüler + Azubis

Diese Informationen gelten für alle Schüler und Azubis, die aufgrund ihrer Schulwahl keine Sammelzeitkarte vom Landkreis bekommen.

 

Kinder und Schüler von 6 bis einschließlich 14 Jahre, sowie Schüler, Azubis und Studenten ab dem 15. Geburtstag können ermäßigte Zeitfahrausweise erwerben. Wie z.B.

  • Wochenkarte ermäßigt
  • Monatskarte ermäßigt
  • Halbjahreskarte ermäßigt (nur im Stadtgebiet der Hansestadt Stralsund)

Für die Nutzung der ermäßigten Zeitfahrausweise wird eine Stammkarte als Nachweis der Berechtigung benötigt. Ausführliche Informationen finden Sie in den Tarifbestimmungen ab Punkt 2.6

 

Die Stammkarte für den Stadt- und Ortsbusverkehr:

  • Wabe 100                     Hansestadt Stralsund
  • Wabe 200                     Bergen auf Rügen
  • Wabe 210                     Sassnitz
  • Wabe 301/ Wabe 302    Ribnitz-Damgarten      

Diese Stammkarten sind in Verkaufsagenturen, in der Verwaltung der VVR bzw. auch beim Busfahrer erhältlich.

 

Die Stammkarte für den Regionalverkehr:

Stammkarten für den Regionalverkehr müssen bei der VVR beantragt werden. Das Antragsformular zum Download finden Sie in der rechten Spalte.

 

Das Monats-ABOs für den Stadt- und Ortsbusverkehr sowie im Regionalverkehr:

Dank des Monats-ABOs muss im Bus kein Fahrschein gelöst werden, sondern nur die ABO-Karte vorgezeigt werden. Sie müssen lediglich einen Antrag für ein Monats-ABO ausfüllen. Dann wird ganz unkompliziert der Betrag für die ermäßigte Monatskarte am 19. des Vormonats von Ihrem Konto abgebucht.

Wer sich für das Monats-Abo-Verfahren entscheidet, erhält anstatt der STAMMKARTE eine Plastikkarte zugeschickt. Dies hat den Vorteil, dass bei Verlust der ABO-Monatskarte nur 7,50 € für eine Ersatzkarte zu bezahlen sind. Geht eine Stammkarte mit ermäßigter Monatskarte verloren, muss diese in voller Höhe neu erworben werden!

 

Prozedere für ein Monats-ABO:

  • Füllen Sie den „Antrag Monats-ABO für örtlich unzuständige Schulen Regionalverkehr" aus (Download- siehe rechte Spalte), lassen Sie es von Schule bestätigen und heften ein aktuelles Passfoto an (bitte Name auf die Rückseite).
  • Den Antrag zeitnah an die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR), Zum Rauhen Berg 1 in 18507 Grimmen senden.
  • Der Versand der ABO-Karte erfolgt an die private Postadresse. 

 

Besondere Hinweise für Personen ab dem 15. Geburtstag

Laut Ausgleichsverordnung des Landes MV gilt dies für:

  • Schüler und Direktstudenten öffentlicher, staatlich genehmigter oder staatlich anerkannter privater allgemeinbildender Schulen, berufsbildender Schulen und Hochschulen
  • Personen, die nachträglich den Haupt- oder Realschulabschluss erwerben
  • Personen, die in einem Berufsausbildungsverhältnis nach dem Berufsbildungsgesetz stehen
  • Personen, die einen staatlich anerkannten Berufsvorbereitungslehrgang besuchen
  • Praktikanten und Volontäre, die vor, während und im Anschluss an die staatlich geregelte Ausbildung ein für die Ausbildung notwendiges Praktikum ableisten
  • Teilnehmer an einem freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahr
  • Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes

 

Die nachfolgend aufgeführten Ausweise werden als Stammkarte anerkannt:

  • Ausweise weiterführender Bildungseinrichtungen, die der Ausgleichsverordnung unterliegen (z.B. Fachhochschulen oder Hochschulen)
  • Ausweise für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Kostenfreie Schülerbeförderung ab 01.02.2019

Informationen zum Kreistagsbeschluss vom 17.12.2018 zum Thema „Kostenfreie Schülerbeförderung ab 01.02.2019“

Der Kreistag Vorpommern-Rügen hat eine neue freiwillige Leistung ab Februar 2019 für diejenigen Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen beschlossen, die eine örtlich nicht zuständige Schule besuchen und deren Schulwege die in der Satzung festgelegten Mindestentfernungen überschreiten. Das bedeutet, die Mindestentfernung zwischen Wohnung und Schulstandort muss größer 2 km (Klassenstufen 1-4) und größer 4 km (Klassenstufen 5-13) sein.

Schülerinnen und Schülern, die eine örtlich nicht zuständige allgemeinbildende Schule in öffentlicher oder freier Trägerschaft im Landkreis Vorpommern-Rügen besuchen, erstattet der Landkreis auf Antrag die monatlichen Kosten in voller Höhe für die Nutzung öffentlicher Linienverkehrsmittel, also den Linienbussen der VVR im bestehenden Liniennetz und Fahrplanangebot und der Bahn. Es wird nur die direkte Fahrstrecke zwischen Wohnung und Schulstandort finanziert.

 

  • Bei denjenigen Schülerinnen und Schülern, die eine ABO-Monatskarte von der VVR besitzen, behalten diese Karten bis zum Schuljahresende (28. Juni 2019) ihre Gültigkeit. Im Hintergrund wird automatisch das ABO-Lastschrifteinzugsverfahren gestoppt. Ausgenommen sind diejenigen Schülerinnen und Schüler, die eine selbstfinanzierte ABO-Monatskarte besitzen, da sie die Erstattungskriterien nicht erfüllen (z.B. Mindestentfernung zwischen Wohnung- und Schulstandort).

 

  • Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen, die keine ABO-Kunden sind und eine Stammkarte der VVR besitzen, bekommen von der VVR per Post bis Ende Januar 2019 automatisch eine Schüler-Sammelzeitkarte zugesandt.

 

In beiden Fällen müssen keine neuen Anträge gestellt werden.

 

  • Bei denjenigen Schülerinnen und Schülern, die für den täglichen Schulweg die Bahn nutzen, oder ab Februar 2019 neu eine örtlich nicht zuständige Schule besuchen, ist eine vorherige Antragstellung erforderlich. Das Antragsformular ist unter www.lk-vr.de unter „Häufig gesucht“ / Antrag Kostenbeteiligung Schülerbeförderung zu finden. Das ausgefüllte und von der besuchten Schule bestätigte Formular ist an den Landkreis zu senden. Bahnfahrer erhalten einen Bescheid, in dem weitere Angaben zum Kostenerstattungsverfahren enthalten sind. Busfahrer erhalten eine Schüler-Sammelzeitkarte.

 

Schülerinnen und Schülern, die eine örtlich nicht zuständige allgemeinbildende Schule in öffentlicher oder freier Trägerschaft außerhalb des Landkreises Vorpommern-Rügen, aber im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern besuchen, erstattet der Landkreis auf vorherigen Antrag die monatlichen Kosten bis zur Kreisgrenze für die Nutzung öffentlicher Linienverkehrsmittel, also Linienbusse und Bahn sowie der Sonderform des Linienverkehrs nach § 43 Nummer 2 PBefG (z.B. Bös-Bus).

 

Das Antragsformular ist unter www.lk-vr.de unter „Häufig gesucht“ / Antrag Kostenbeteiligung Schülerbeförderung zu finden. Das ausgefüllte und von der besuchten Schule bestätigte Formular ist an den Landkreis zu senden. Die Erziehungsberechtigten erhalten einen Bescheid, in dem weitere Angaben zum Kostenerstattungsverfahren enthalten sind.

Bitte beachten Sie, dass die Antragstellung ausschließlich beim Schulverwaltungsamt des Landkreises (Fachdienst 13/FG 13.30, Schülerbeförderung, Carl-Heydemann-Ring 67, 18437 Stralsund) erfolgt. Dort werden auch Ihre Fragen rund um das Thema Schülerbeförderung beantwortet.

Bitte beachten Sie, das für das neue Schuljahr 19/20 generell neue Anträge gestellt werden müssen, diese liegen bereits in allen Schulen vor.

Verlorene Fahrausweise

Was passiert, wenn die Sammelzeitkarte verloren geht?

 

Beantragung einer Ersatzkarte

Jeder Sammelzeitkarten- oder ABO-Karteninhaber hat die Möglichkeit direkt bei der VVR eine Ersatzkarte anzufordern. Die Ausstellung kostet 7,50 €. Die Ersatzkarte mit Rechnung wird dem Schüler per Post zugestellt. Bis zur Zustellung der Karte muss das Beförderungsentgelt für die Fahrt beim Busfahrer entrichtet werden.

Unsere Kontaktdaten finden Sie im Menüpunkt "Service" unter "Kontakt".

 

Die zur Verfügung gestellte Sammelzeitkarte ist mit Sorgfalt zu behandeln. Die Beförderungsbedingungen der VVR sind einzuhalten.

Busfahren in Freizeit + Ferien

Mit der Sammelzeitkarte oder ermäßigtem Zeitfahrauswies  ist man zwischen Wohnort und Schulstandort bereits sehr mobil. Darüber hinaus können Schüler auch am Nachmittag und in den Sommerferien für wenig Geld im gesamten Netz der VVR unterwegs sein.

Schülerfreizeitkarte

Die Schülerfreizeitkarte kostet 14,00 €/ Monat und kann für beliebig viele Fahrten im gesamten Bediengebiet der VVR genutzt werden.

Die Schülerfreizeitkarte gilt:

  • von Montag bis Freitag bis Betriebsende ab 12:00 Uhr, wenn der Nutzer im Besitz einer Sammelzeitkarte ist. Schüler ohne Sammelzeitkarte können erst ab 16:00 Uhr die Schülerfreizeitkarte nutzen.
  • samstags, sonntags und an gesetzlichen Feiertagen in M-V sowie in den Ferien in M-V (außer Sommerferien M-V) ganztägig.

Alle weiteren Informationen zur Nutzung finden Sie in unseren Tarifbestimmungen.

 

SchülerFerienTicket MV

"Sei da, wo dein Sommer ist...mit Bus und Bahn"

In den Sommerferien in MV können sich Schüler bis 21 Jahre das SchülerFerienTicket für Mecklenburg-Vorpommern kaufen. Es kostet nur 32,00 € und Schüler können beliebig viel mit Bus und Bahn unterwegs sein, inklusive je 1x hin und zurück nach Hamburg und Berlin. Der Kauf des Tickets ist in unseren Bussen und Vorverkaufsstellen möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 




Kontakt

Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR)

Zum Rauhen Berg 1, 18507 Grimmen

E-Mail: info@vvr-bus.de

Telefon: (038326) 600 800

Fax: (038326) 600 419

Betriebshof Bergen

Tilzower Weg 33

18528 Bergen auf Rügen

Fax: (038326) 600 149

Betriebshof Ribnitz-Damgarten

Am Nettelrade 5

18311 Ribnitz-Damgarten

Fax: (038326) 600 349

Betriebshof Stralsund

Am Umspannwerk 13

18437 Stralsund

Fax: (038326) 600 249